CARROT-NUTS- ENERGYBALLS

Eine kleine gesunde Nascherei für zwischendurch, zudem smart in der Zubereitung, ideal auch als Mitbringsel kann man sie wie Pralinen verpacken und verschenken. Es gibt viele Variationsmöglichkeiten, da die Grundbasis aus Trockenobst und Nüssen besteht, daher sind hier viele Variationen möglich. Unterschiedliche Gewürze können orientalische oder würzige Geschmacksnoten setzen. Zur finalen Vollendung kann man sie in unterschiedlichen Toppings noch rollen. 


Für unsere Energyballs (ca. 28 St.) haben wir folgende Zutaten verarbeitet: 


240 Gramm Pekannüsse, 50 Gramm Leinsamen geschrottet, 40 Gramm Sonnenblumenkerne, 30 Gramm Mandeln, 20 St. entkernte weiche frische Datteln und 120 Gramm geriebene Karotte vermischen und 1 TL Zimtpulver, 0,5 TL gemahlene Muskatnuss und Ingwerpulver hinzufügen und mit der Küchenmaschine, oder besser mit in einem Hochleistungsmixer zügig, ca. 1 Min,  zu einer homogenen, klebrigen Masse vermixen.  Diese Masse mit sauberen und leicht feuchten Händen zu Kugeln formen und in ganz fein gehackten Pekanüsse ca. 120 Gramm (das hacken geht gut im Blitzhacker oder Nüsse in einen Gefrierbeutel geben, schliessen und mit dem Mörserstab oder einem kleinen Hämmerchen fein hacken). Für die Grösse der Balls kannst du 1 Esslöffel (etwas üppiger von der Grösse her oder einen Teelöffel - eher Mini-Grösse verwenden oder du machst es Pi mal Daumen. Danach die Energyballs im Kühlschrank aufbewahren. Als kleiner Happen zum Kaffee kann man die Balls in kleine Pralinen-Papierförmchen geben oder wenn man sie grösser gemacht hat, in Papierförmchen für Minimuffins. 









0 0
Feed