YOGA BASIC 5

Shalabhasana

Shalabasana – die Heuschrecke


Intention des Asana:
In der Position der aktivierenden Heuschrecke aus der Reihe der Rückwärtsbeugen steigerst du deine Willenskraft ebenso wie dein Durchsetzungsvermögen und dein Selbstbewusstsein. Sie ist geeignet, Rücken- oder Ischiasschmerzen vorzubeugen und zu lindern.

Wirkung: 

Das Üben von Shalabasana kräftigt die Muskulatur der Körperrückseite, insbesondere den Rückenstrecker, das Gesäß und die Oberschenkelrückseiten. Stärkend beeinflusst werden ebenfalls die Arme und die Schultermuskeln. Gleichzeitig dehnen wir den Quadrizeps, die Bauchmuskeln und den Hüftbeuger. Die Öffnung des Brustkorbs dehnt die Brustmuskulatur und weitet die Atemwege.
Durch den Druck auf den Bauch wird die Funktion des Darms reguliert, Nieren, Bauchspeicheldrüse und die Leber werden massiert und aktiviert.


Ausführung: 

Beginne in der Bauchlage, die Stirn liegt am Boden und dein Nacken ist lang. Strecke deine Arme entlang des Köpers nach hinten und bringe deine Handrücken neben deine Hüften auf die Matte. Drücke dein Schambein leicht abwärts, das Steißbein dehne in Richtung deiner Fersen. Ein Bein nach dem anderen hebe etwas an und länge es, bevor du es wieder ablegst. Die Fußrücken arbeite deutlich in den Boden, strecke die Beine und drehe deine Innenoberschenkel aufwärts. Bringe bewusst Länge in deine Wirbelsäule und deine Beine.
Nun ziehe deine Arme und Schultern aktiv weg von den Ohren, wobei sich die Schultern vom Boden wegheben. Mit der Einatmung hebe deinen Kopf, deine Brust und deine Arme. Die Handflächen streben aufwärts zur Decke, wenn du deinen Brustkorb noch mehr öffnen möchtest, kannst die die Hände hinter dem Rücken verschränken.
Jetzt hebe zusätzlich deine Beine lang aus der Hüfte gestreckt nach oben, sodass du auf deinem Bauch- und Schambeinbereich balancierst. Deine gesamte Körperrückseite ist aktiv und dehnt sich Richtung Kopfkrone und Zehen aus.
Solange du gleichmäßig und entspannt atmen kannst, verbleibe in diesem Asana. Spanne dich noch einmal bewusst auf, bevor du ausatmend kontrolliert auflöst und deinen Körper langsam zum Boden zurückbringst. 


Entspanne dich in der Haltung des Kindes.


0 0
Feed