YOGA ASANA BASIC 7

PARIGHASANA – DAS TOR

PARIGHASANA – DAS TOR

parigha = Stange, mit der man ein Tor verschließt

Intention des Asana: 

Das regelmäßige Üben von Parighasana führt zu mehr Flexibilität. Daher eignet sich diese Haltung sehr gut für Anfänger oder um komplexere Asanas wie das Dreieck vorzubereiten.

Wirkung:

In dieser Position bekommt die Atmung mehr Intensität und Raum, da die Rippen und der gesamte seitliche Oberkörper deutlich gedehnt werden. Parighasana kann damit bei Atemproblemen, wie z.B. Asthma, unterstützend wirken.

Bei regelmäßger Übungspraxis lösen sich Blockaden in der Wirbelsäule, der Schulterbereich wird geöffnet. Nebenbei dehnen wir den hinteren Oberschenkelmuskel. Zudem werden die inneren Bauchorgane wie Nieren und Lungen angeregt.

Ausführung: 

Du beginnst diese Übung im Kniestand. Lege dir eine doppelte Matte oder eine Decke unter die Knie, wenn diese empfindlich sind. Um deine Ausrichtung selbst überprüfen zu können, setze deine Knie an die Längsseite deiner Yogamatte. Nun strecke dein rechtes Bein zur Seite aus, den Fuß bringe an den Mattenrand, sodass deine rechte Hüfte, das Knie und der Fuß eine Linie bilden. Ferse und die Zehen platziere im Boden, ist dir das nicht möglich, kannst du die Zehenballen auch auf einen Klotz oder eine gerollte Matte bringen.

Achte darauf, nicht mit der linken Hüfte auszuweichen, sondern halte sie senkrecht über deinem linken Knie. Einatmend strecke den linken Arm nach oben, wobei du die Länge intensivierst vom linken Knie bis zu den Fingerspitzen. Die rechte Hand bringe auf den rechten Oberschenkel, während du dich so weit es dir möglich ist zur rechten Seite neigst. Wenn dein Nacken entspannt ist, kannst du in deine linke Hand nach oben schauen. Verweile für 5 Atemzüge, genieße die Dehnung in deiner Wirbelsäule.

Löse die Haltung auf, indem du deinen Oberkörper zurück in die aufrechte Position bringst. Dann senke den linken Arm und hole das rechte Knie zurück in den Kniestand.

Wiederhole Parighasana auf der linken Seite.
0 0
Feed