ZITRONEN-KOKOS-LEMON CURD-HAPPEN

Fluffiger Zitronenkuchen in appetitliche Happengrösse in Lemon Curd getränkt und mit Kokosraspeln bestreut und Süsse mit Säure vereint, da greift man auch 2 x hin. 


Den Backofen auf 180 Grad Unter/ Oberhitze vorheizen und eine quadratische Backform ca. 25 x 25 cm - nicht grösser- mit Backpapier auslegen. 


Für den Teig  4 Eier (Grösse M) und 150 Gramm Zucker mit dem Handrührgerät oder mit der Küchenmaschine mind. 5 Minuten dickcremig aufschlagen. Dann 50 Gramm Maisstärke (z.B. Mondamin) 90 Gramm Mehl und 1/2 TL Backpulver nach und nach hinein sieben und kurz und gut untermischen. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und ca. 15- 20 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht trocken und der Rand sich ein bisschen von der Backform löst. Dann den Kuchen in der Backform auskühlen lassen. Nach dem auskühlen den Kuchen aus der Backform lösen und in gleichmässig grosse Happen (Grösse nach eigener Wahl) schneiden. 


Für den Guss, 120 Gramm Lemon Curd (gibt es fertig zu kaufen) mit 100 Gramm gesiebten Puderzucker, 4 EL Zitronensaft 60 ml Wasser in einem kleinen Topf  geben gut verrühren und auf ganz kleiner Stufe etwas erwärmen, sodass sich eine zähfliessende Masse ergibt. Ca. 120 Gramm Kokosraspel auf einen Teller geben. Die zuvor geschnittenen Zitronenkuchen-Happen in der Lemon-Curd-Masse rundherum tränken und dann auf ein Gitter mit Backpapier setzte zum trocknen und mit Kokosraspel bestreuen. 





0 0
Feed